NPH-Portal

Suchen

Newsletter abonnieren

Arbeitsgemeinschaft
Spina Bifida und Hydrocephalus e.V. | Selbsthilfe seit 1966

Leicht verständlich erklärt: Die Untersuchung der Teilhabeberatung in Deutschland

Die Fachstelle Teilhabeberatung hat den Zwischenbericht zur Evaluation der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) in Leichter Sprache veröffentlicht.

Wie funktionieren die EUTB-Angebote? Wie wirksam arbeiten sie? Das haben infas GmbH, Prognos AG und Prof. Dr. Gudrun Wansing, Universität zu Berlin, im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales wissenschaftlich erforscht und dazu u. a. folgende Fragen gestellt:

  • Wie gut ist das Peer Counseling, also die Beratung von Menschen mit Behinderungen durch Menschen mit Behinderungen oder deren Angehörige?
  • Wie gut helfen die Beratungen der EUTB-Stellen?
  • Was sagen Beratende und Ratsuchende?

Die Forscherinnen und Forscher haben diese Fragen seit 1. Januar 2018 untersucht und beteiligte Akteurinnen und Akteure befragt. Der Zwischenbericht stellt die Rahmenbedingungen der Studie und die Auswertung der Ergebnisse zusammenfassend in Leichter Sprache dar. Er ergänzt damit den bereits veröffentlichten Bericht in Fachsprache.

Download des Berichts hier…