Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

Kontakt

ASBH Selbsthilfe gGmbH
Grafenhof 5
44137 Dortmund


Tel: 0231 861050-0
NEU: erweiterte Servicezeiten, bis 14, bzw. 12 Uhr
Mo – Do, 8:00 – 14:00 Uhr,
Fr 8:00 – 12:00 Uhr
Fax: 0231 861050-50
Mail: asbh(at)asbh.de

Leben mittendrin

Besuchen Sie uns

Facebook_Button
Besuchen Sie uns auf Facebook

Bundestreffen Junge Selbsthilfe – rund 70 Selbsthilfeaktive in Duderstadt (05.03.2019)

Mit dem Motto „Zusammen mehr!“ trafen sich vom 1. bis 3. März 70 junge Selbsthilfeaktive im Alter zwischen 18 und 35 Jahren zum Bundestreffen Junge Selbsthilfe 2019 im niedersächsischen Duderstadt. Das Ziel war: Erfahrungen austauschen, voneinander lernen und Pläne für eine stärkere Zusammenarbeit schmieden. Die Teilnehmenden engagieren sich in unterschiedlichen Selbsthilfegruppen und Selbsthilfevereinigungen. Deshalb vereint sie der Wunsch, ihre Erfahrungen an andere weiterzugeben und sich für diese Form der gegenseitigen Unterstützung stark zu machen. Dies konnte nun auf dem Bundestreffen realisiert werden.

Es wurde über Chancen und Rahmenbedingungen der jungen Selbsthilfe diskutiert, auch um neue Projektideen zu entwickeln. So soll aus der bisher eher informellen Zusammenarbeit ein bundesweites Netzwerk entstehen, das die lokalen Strukturen bündelt und koordiniert. Es wurde die Planung einer öffentlichkeitswirksamen Fachveranstaltung beschlossen, unter dem Titel „Kongress Junge Selbsthilfe 2022“, soll dies zeitnah in konkrete Planungsvorschläge umgesetzt werden. Weiterhin wollen, mit Hilfe eines Erfahrungsexperten-Pools, die jungen Selbsthilfeaktiven ihre Kompetenzen einsetzen, um beispielsweise in Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen andere junge Menschen auf die Chancen von Selbsthilfegruppen aufmerksam zu machen. Bei dem diesjährigen Bundestreffen Junge Selbsthilfe beeindruckte die große Offenheit und Akzeptanz, mit der die Teilnehmenden aufeinander eingingen. Besonderer Erwähnung verdienen die Kreativität und Leidenschaft, mit der Visionen entwickelt und konkrete Umsetzungsschritte erarbeitet wurden.

Die diesjährige dreitägige Veranstaltung war von einem jungen Organisationsteam in Zusammenarbeit mit der Nationalen Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS) durchgeführt worden.