Suchen

Newsletter abonnieren

Arbeitsgemeinschaft
Spina Bifida und Hydrocephalus e.V. | Selbsthilfe seit 1966

Mitmachen! Forschungsarbeit zum Thema: “Leben mit Spina bifida”

Im Rahmen ihrer Maturaarbeit (ein erforderlicher Bestandteil, um in der Schweiz eine kantonale oder eidgenössische Maturität zu erlangen, diese berechtigt zum Studium an einer schweizerischen Universität) befasst sich die Absolventin Anja Klaus mit dem Thema: "Leben mit Spina bifida". Frau Klaus besucht ein Gymnasium in der Schweiz und ist nun in der Phase, wo die Maturaarbeit geschrieben werden muss. Durch ihren Onkel, der vor 50 Jahren mit Spina bifida auf die Welt gekommen ist, wurde sie immer wieder mit dem Thema Spina bifida konfrontiert und hat deshalb beschlossen, sich mit den sozialen/alltäglichen Auswirkungen von Sb auf Betroffene wissenschaftlich auseinanderzusetzen. Dabei soll erforscht werden, wie man als betroffene Person mit Spina bifida umgeht, wie das Leben in den verschiedenen Lebensbereichen (Schule, Berufstätigkeit, Familie, Partnerschaft und Freizeit) aussieht oder ausgesehen hat. Zudem soll evaluiert werden, wie man Betroffene durch verschiedene Therapien unterstützen kann.

Um dies praxisnah umzusetzen, möchte Frau Klaus gerne mit mehreren Betroffenen ein Interview durchführen, bzw. einen Fragebogen ausfüllen lassen.

Anja Klaus, Mattenweg 18, 4460 Gelterkinden, Schweiz Email: anjaklaus96@gmx.ch

Link zum Online-Fragebogen: https://findmind.ch/c/YQrSlF58fk